Hier findet ihr ein paar Gedichte die ich selbst geschrieben habe.

 

 

25.01.2008

 

Als ich dich sah...

Das erste mal..

Machte mein Herz einen Satz!

Was für ein Schatz!

 

Als ich Deine Hand nahm...

Wurde mir ganz warm.

Deine Stimme,

fremd und doch vertraut.

 

Der erste Kuss,

so überraschend,

mit einer Woge der Gefühle.

 

Als du in tief in meine Augen sahst,

fühlte ich mich dir nah,

hatte das Gefühl du schaust in meine Seele.

So nah...

Und doch so fern

 

Deine Regeln trafen mich...

Wie ein Schlag ins Gesicht!

 

Und dann musste ich gehen...

Dabei wollte ich nicht!

Ich wollte Dich,

mit Haut und Haaren...

 

Wenn schon nicht für immer...

Dann für eine Nacht!

Keine Antwort seit dem...

Ich würde dich gerne wieder sehen.

 

Stunden die vergehen...

Eine Ewigkeit.

Stunde um Stunde

Wird es schwerer,

 

Schwerer ums Herz,

ich kann kaum Atmen.

 

So nah...

An meiner suche...

War kaum jemand...wie du!

 

Ein Traum...

Nur noch eine Erinnerung...

Eine Erinnerung die weh tut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehen

Wenn ich dich nicht sehe,

vermisse ich dich.

In jeder freien Minute,

denke ich an dich.

Bleib für immer bei mir,

ich bin verrückt nach dir.

 

 

 Weihnachtszeit 1996  

Weihnachtszeit,

oh Weihnachtszeit.

Glänzende Lichter 

weit und breit.

Die Weihnachtszeit bleibt immer erhalten.

Ob man Kind ist,

oder schon Erwachsen.

Weihnachtszeit,

oh Weihnachtszeit,

erhalten bleibst du uns,

Ewigkeit. 

 

Treue 1996

Wir schworen uns,

ewige Treue.

Doch Treu,

war ich dir nie.

Drum brachst du mir,

deine Treue.

Doch verzeihen,

tu ich dir dies.

Wie auch ich hoffe,

du verzeihst auch mir.

Nie habe ich,

jemanden so geliebt,

wie ich dich Liebe.

 

 

Der Anfange 1996

Ich sah dich

und nahm dich war,

ich sah dich wieder

und nahm dich,

nicht mehr wahr.

Du sahst mich

und reagiertest gar nicht auf mich.

Das war mein Gefühl.

Das war normal,

für dich und für mich.

Gedacht, dass es gerade uns erwischt,

hätte wohl keiner.

Meiner Dummheit,

war es zu verdanken,

das wir anfangs hin und her schwankten.

Du sagtest ja,

ich sagte nein

und doch sollte ,es so sein,

ich war auf einmal doch wieder dein.

Du und ich,

für immer vereint,

solange unsere Liebe,

dem Untergang nicht geweiht!

Ich Liebe dich!

      

             

 Sonne meines Herzens 21.08.1998

Wenn ich dich sehe,

geht in meinem Herzen, die Sonne auf.

Wenn ich deine Stimme höre,

kann mich einfach gar nichts stören.

Wenn ich traurig bin, denke ich an dich,

das beruhigt mich.

Oder plötzlich stehst du vor mir

und tröstest mich.

Du bist immer für mich da.

Ich Liebe dich!

Alles was ich zum leben brauche ist dich.

Nur dich!

Seit ich dich kenne, scheint für mich,

täglich, die Sonne.

 

 

 

Feuer 

Sommer 2001

Am Anfang war es nur ein Gefühl,

ein Gefühl,

ein Gefühl von Schmetterlingen im Bauch.

 

Es wurde zu einer kleinen Schwärmerei,

es wuchs weiter,

bis hin zum Gefühl des verliebt seins.

 

Es war Adrenalin pur,

dieses Gefühl,

bis zu einer kleinen Sucht.

 

Es kam die Zeit,

die Zeit der bitteren Erkenntnis

und der Wahrheit.

 

Und es wurde zu einem Spiel,

zu einem Spiel mit dem Feuer,

mit dir.

 

Die Grenzen der Ertäglichkeit,

schon längst überschritten,

zu heiß.

 

Viel zu heiß,

ich habe mich verbrannt,

fast schon verglüht.

 

Und immer wenn ich an dich denke,

spüre ich das Gefühl,

das Gefühl des Adrenalins.

 

Es steigt in mir hoch,

hoch,

höher...

 

Es spricht zur mir,

mein Herz,

sagt mir : Ich Liebe Dich!

 

Alles brennt in mir,

lichterloh,

hell.

 

Und nun,

was tun?

Keine Zukunft.

 

Du liebst mich nicht,

hast es nie getan,

liebst eine andere...

 

Hast nur das Spiel,

das Spiel mit dem Feuer,

genossen!

 

Und nur ich von zwein

hab mich verbrannt,

mich verloren,

an dir.

 

Heile Welt

Langsam, still und Heimlich

Bricht der Kummer,

mein Kummer durch meine Heile Welt.

 

Der Kummer bricht durch meinen Geist,

brennt sich in meine Seele,vertreibt mein frohes Gemüt.

 

Er löscht mein Lächeln aus.So das es verstummt.

An die Stelle wo einst ein Lächeln war,

treten Tränen.

 

Ich weine oft, nie laut,

still aber bestimmt rinnen die Tränen mein Wangen hinuter.

Sie hinter lassen dicke rote Spuren in meinem Gesicht.

 

Der Kummer ist da.

Er überwältigt mein eigenes sein,

dort wo einst Hoffnung wohnte, bricht Verzweiflung aus.

Laute Verzweiflung die keiner zusehen vermag.

 

Der Kummer sperrt mich ein.

Versucht mein ich als sein zu löschen.

 

Du hast mich dem Kummer schutzlos ausgeliefert.

Lässt ihn mich beherrschen...

 

Du glaubtest für mich sei alles Heile Welt,

DU glaubtest FALSCH!

Jetzt ist es zu spät, jetzt ist der Kummer in mir, zerstört alles.

 

Du hast ihn ganz OHNE Schutz, für mein sein hinein gelassen.

Du lässt mich im Stich.

 

Es gibt keine Hoffnung, keinen Ausweg.

Selbst der Tod bietet keine Erlösung an.

 

Du hast mich an einen Ort verband, ganz alleine

Ohne Träume, ohne Liebe, ohne Hoffnung.

All dies sperrtest du aus.

Nur den Kummer lies du da.

 

Doch ohne die anderen Dinge bin ich ein nichts!

Du hast mich zum nichts gemacht.

Alles nur weil du mich nicht verstehst, nicht sehen wolltest...

...mich sehen wolltest.

 

Ich bin alleine! So allein

Selbst meine Gedanken sind dabei mich zu verlassen.

 

Das ist dein verdienst. Ich und keinen Kummer spüren?

Der Kummer ist das einzige was du mir gelassen hast,

das einzige das du mir je gegeben hast!

 

Die Liebe 18.1.1995

Die Liebe ist schon seltsam,

mal ist sie da und mal nicht.

Die Liebe ist schon seltsam,

mal macht sie Glücklich

und mal nicht.

Die Liebe, was ist das eigentlich ?

Ist sie die Freude,

die in einem aufkommt wenn jemand wieder da ist,

der lange nicht da war ?

Oder sind es einfach nur Gefühle,

Gefühle die keiner beschreiben vermag ?

Ich weiß es nicht!

Ich weiß nur,

wann, ich Liebe

und wann nicht.

Ja.

Die Liebe ist schon seltsam.

 

Freunde 23.08.1998

(Dies schrieb ich für meine beste Freundin Sabrina)

Freunde fürs Leben

Freunde durch dick und dünn,

ohne Freundschaft ist man einsam,

aber ich habe zum Glück ja dich.

Du bist mein Beste Freundin.

Du tröstet mich,

du pflegst mich,

du lebst mit mir meine Gefühle aus.

Ohne dich wäre ich ein halber Mensch.

Mit dir ist nichst schwer.

Ich bin froh das es dich gibt.

Ich sag dir nur einen wichtigen Satz für dich :

Ich Liebe dich wie mein Schwester.

Freunde durch dick und dünn.

Freunde für die Ewigkeit!

(In Erinnerung an eine lange Freundschaft)

Zeit verändert alles...

 

Einsam 22.01.1999

Einsam, ist man nicht nur wenn man alleine ist.

Einsam bin ich wenn du da bist,

aber nicht für mich.

Einsamkeit, ist gleichzeitig auch Traurigkeit.

Ich bin Einsam,

weil du mich nicht willst.

Ich bin traurig wenn ich dich seh,

denn du beachtest mich nicht.

Ich habe viel Freunde,

doch die reichen mir nicht.

Ich bin Einsam

...

und du bist schuld daran.

 

Liebe 22.01.1999

Liebe ist schön,

Liebe ist schwer,

was gäbe ich darum,

wenn ich nicht wüßte,

wie das wär.

 

Sehen 99

Wenn du doch nur sehen wolltest,

wenn du dich doch nur umdrehen und

sehen wolltest....

sehen wolltest, wie ich dich Liebe.

Sieh dich um.... dreh dich um!

Komm auf mich zu, sehe mich.

... Liebe mich, so wie ich dich!

 

Du 99

Wenn jemand dich anschaut

und du zurückschaust

nur eine Sekunde lang oder weniger,

werde ich wütend.

 

Wenn du mit jemand anderem sprichst

werde ich neidisch.

 

Wenn du mich umarmst,

weiß ich das du mir gehörst!

 

(Und das ist das aller erst Gedicht, das ich je gschrieben habe, da war ich in der 7ten Klasse *schmunzel*)

Blind

Ich Liebe dich

und hoffe

du liebst mich.

Ich lag am Abend im Bett

da wurd mir Klar

wie schön doch die Zeit mit dir war.

Ich lag dort allein

und voller Sehnsucht,

ich dachte

ich muß dich haben.

Jetzt!

Ich stand auf

und lief zum Telefon,

wählte deine Nummer

und als ich deine Stimme hörte rief ich:

Ich Liebe dich.

Verzeih mir,

ich merkte es nicht.

Ich war blind

und dachte du wärst nur ein guter Freund,

aber jetzt bist du doch mehr.

Viel mehr.

Warum?

Frag mich das nicht.

Denn ich weiß es nicht.

 

Gehen...10.02

Ich will gehen...

doch Du läst mich nicht...

 

Meine Seele enfernt sich...

mein Gefühl...ist schon gegangen

 

Doch Du läst mich nicht gehen...

Du drohst mir...

 

Willst mich besitzen....

Besitz mich schon...

 

Hast meinen Willen gebrochen...

besitzt mich nur ... weil mich schon etwas beherscht...

 

Meine Angst...

Angst vor...Dir!

 

Doch Du läst mich nicht gehen...

 

Und nun bin ich geblieben....

Aber zu welchem Preis?

 

Ich will gehen....

Bitte...

 

Doch Du läst mich niemals gehen....

 

Zustände 10.2002

 

Was sind DAS für Zustände?

Es frisst mich auf!

Zerrt an mir,

beschert mir Alpträume.

Lässt mich zusammen zucken!

Treibt mich in den Wahnsinn!

Und raubt mir den Verstand!

DIESER Zustand,

bringt mich noch um!

Und beide seit Ihr stumm!

Nur auf euch bedacht,

seht ihr nicht...

was DAS aus mir macht...

Warum?

Warum seht Ihr es denn nicht?

Bin ich euch denn so egal?

DIESE Zustände...

Sind meine Qual...

Nicht meine Wahl....!

 

Was wäre wenn....10.02

 

Was wäre wenn...

Wenn ich dich nie getroffen hätte?

Was wäre wenn...

Ich dich nie geliebt hätte?

Was wäre wenn...

Ich damals einfach gestorben wäre?

Was wäre wenn...

Es mich nicht gebe?

Was wäre wenn...

Ich ihn nie getroffen hätte?

Was wäre wenn...

Ich dich NOCH Lieben würde?

WAS?

Sag mir was wäre dann?

Was wäre wenn ich JETZT Sterbe?

WAS?

...

Nichts...

Ausser...

Das ich nicht wäre...

 

 

Kopf

 

Mein Leben steht Kopf,

nur für dich.

Doch du merkst das nicht.

Meine Gefühle fahren Achterbahn

Und nur mir ist schlecht.

Mein Leben zieht weiter,

nimmt die nächste Haltestelle.

Und DU?

DU...bist woanders ausgestiegen....

Ohne mich...

Nun liegt mein Leben ...

Umsonst im Chaos...

 

Frost...23.11.02

 

Was ist Frost?

Frost in der Gefriertruhe...

Oder draußen auf dem Auto...

Frost auf dem Garten Teich der zugefroren ist....

Oder unsere Beziehung...

Auf ihr liegt ebenfalls Frost...

Du hast sie Eingefroren...

Einfach so!

Und jetzt ?

Glaubst du meine Gefühle kann ich so einfach einfrieren!

Glaubst du nach Bedarf kannst du Sie auf tauen?
Und was ist wenn DEINE Gefühle sich nie wieder auftauen lassen!

WAS DANN??

Dann habe ich umsonst gefroren...

Umsonst versucht dich zu erwärmen...

Mein Leben zu erwärmen...

 

Verstehen 23.11.02

 

Ich sagte : Ich verstehe dich!

Doch ich habe gelogen!

Ich verstehe dich kein bisschen!

Im Gegenteil!

Zweifel machen sich breit!

Zweifel an deiner Liebe...

deiner Lieb zu mir!

Wie kannst du mich so einfach gehen lassen?

Mich so einfach aufgeben?

Wie kannst du das ?

Und das...

verstehe ich nicht!
Werde ich nie Verstehen!

Will es nicht verstehen....

denn wenn ich es verstehe...

muss ich der Wahrheit ins Gesicht schauen!

Und davor habe ich Angst!

Angst zu sehen das meine Gefühle tiefer sind...

tiefer als deine Gefühle je waren...

je sein können zu mir...

Das schmerzt!

 

Wollen

 

Ich will dich,

ich will dich nicht.

 

Ich liebe dich,

ich liebe dich nicht.

 

Ich vermisse dich,

ich vermisse dich nicht.

 

Ich brauch dich,

ich brauch dich nicht.

 

Dauernd stelle ich mir diese Fragen!

Und ich weiß die Antwort einfach nicht!

 

Denn beide Aussagen treffen zu!

Wie das sein kann?

Das eine ist mein Herz...das spricht....

Das andere mein Verstand!

 

Und doch kommen beide nicht auf einen Nenner!

Wie soll ich da wissen was ich will?

 

Wissen was das RICHTIGE ist?
Du hast ja einfach aufgegeben....

 

Darum beneide ich dich!

Was gebe ich darum....

So zu sein wie DU!

 

So kalt!

So Gefühlskalt!

Meine Gefühle Einfrierend,

mich dem Alltag  widmen zu können...

 

Aber ich kann das nicht!

Ich habe Gefühle....

 

Mehr Gefühle als ich ertragen kann....

Es tut so weh...

So weh...

 

Warum tut es DIR nicht weh ?

WARUM?

 

 

 

 

Frei sein.... 28.11.2002

 

Frei wie ein Vogel wollt ich sein....

...oder war es nur Schein?

 

Frei wie ein Vogel bin ich nun,

doch was soll ich mit meinem Leben nun tun?

 

Die Liebe war verloschen....

...ist Sie nun für immer geschlossen?

 

Meinen Willen habe ich gekriegt....

...sind die Gefühle nun besiegt?

 

Ich empfinde Trauer,

legt sich um mich wie eine Mauer.

 

Frei wie ein Vogel wollte ich sein....

...und doch fühl ich mich allein....

 

So allein...das ich wein...

 

 

 

Hass  11.12.2002

 

Ich hasse dich,

weil Du mich verletzt hast!

 

Ich hasse dich,

weil Du nicht gewartet hast!

 

Ich hasse dich,

weil Du „Ich Liebe Dich“ sagtest!

 

Ich hasse dich,

weil Du mich nie wieder hergeben wolltest!

 

Ich hasse dich,

weil Du mich einfach ersetzt hast!

 

Ich hasse dich,

weil ich all das nicht vergessen hab!

 

Aber weißt Du was ich noch mehr hasse?

 

...mich...

Weil ich dich immer noch gern hab...

 

Ich hasse dich,

weil ich dich noch immer Liebe!

 

Ich hasse dich,

weil ich Dir egal bin...

 

Ich hasse dich.....

 

 

 

 

Schmerz   11.12.2002

 

Es tut so weh,

zu erkennen das Du gelogen hast!

Es tut so weh,

das Du mich nur benutzt hast!

Es tut so weh,

das Du glücklich bist...

ohne mich!

So weh....

 

 

 

 

Wünsche   11.12.2002

 

Ich wünsche dir...

die Hölle auf Erden,

die Pest an den Hals...

 

Jedoch von alleine passiert nichts dergleichen...

also werde ich Deine Hölle sein....

 

 

 

 

Werte...11.12.2002

 

Ich dachte...

DU bist es Wert!

 

Doch Du...

Warst es NIE Wert...

 

Wirst es nie....

NIE Wert sein!

 

Alles war nur Schein!!!

 

 

 

 

 

Zeit 01.04.2004

Lange Zeit...

stand meine Uhr still,

kein ticken nahm ich wahr...

 

Und doch verging die Zeit....

langsam...

sie kroch förmlich....

 

und dann....

ganz plötzlich....

sahst du mich an....

 

mit glitzernden Augen....

hast DU mich angelächelt...

mich „Sonnenschein“ genannt...

 

Oh GOTT!

Ich dachte mein Herz bleibt stehen!

 

Seit dem...

läuft meine Uhr weiter...

immer weiter...

 

Ohne Pause...

 

Bist du da...

rinnt mir die Zeit durch meine Finger...

 

DU hast mir den Kopf verdreht!

Einfach so!

 

Und die Zeit...

läuft...

DU  01.04.2004

 

Wenn ich dich sehe,

vergesse ich alles andere.

 

Wenn ich näher komme,

wird mir schlecht.

 

Meine Hände werden feucht,

mein Herz beginnt zu rasen.

 

Klopft mir bis in den Hals!

 

Wenn DU mich anlächelst,

zerspringt mein Herz beinahe!

 

DU bringst mich aus dem Gleichgewicht!

 

Meine Sinne erleben einen Rausch....

 

 

Denken 01.04.2004

 

Ich denke...

an dich!

 

Es fühlt sich so gut an!

 

Ich träume von dir...

Nacht für Nacht...

 

Ich denke an dich....

und kann nicht essen....

 

In meinem Bauch...

fliegen Schmetterlinge....

 

Jeden Tag...

ein Stückchen mehr...

 

Du weckst Gefühle in mir...

und es fühlt sich gut an!

 

Alles was DU tust...

sagst...

fühlt sich gut an!

 

 

 

Gefallen...01.04.2004

 

Ich will dir gefallen...

um jeden Preis...

 

Und doch hab ich Angst....

riesen Angst...

 

Was wenn ich übertreibe?

Was wenn ich dich vertreibe?

 

Ich hab Angst...

Durch dich fühl ich mich Lebendig...

 

Ein Gefühl das verloren war...

ich will es nicht wieder verlieren...

 

Nie mehr...

 

...will dein Lächeln nicht verlieren...

...den Klang deiner Stimme...

 

...will DICH nicht verlieren...

um keinen Preis...

 

Ich will dir gefallen....

um jeden Preis...

 

 

 

 

 

 

Glücklich... 07.04.04

 

 

Ich bin so glücklich...

Wenn du mich anlächelst...

 

Ich bin so glücklich....

Wenn ich deine Stimme höre...

 

Ich bin so glücklich....

Wenn du mir ein Wort schreibst...

 

Ich bin so glücklich....

Das mein Herz es kaum aushält...

 

 

Möchte ich...07.04.04

 

Wenn du nicht da bist....

Möchte ich bei dir sein...

 

Wenn du mich anschaust....

Möchte ich schmelzen....

 

Wenn deine Hand meine Wange berührt...

Möchte ich verglühen....

 

Wenn mich deine Lippen berühren....

Möchte ich dich immer weiter küssen....

 

Wenn ich in deine Augen sehe...

Möchte ich darin ertrinken....

 

Wenn dein Atem meine Haut streift....

Möchte ich laut auf stöhnen....

 

Wenn du mit mir schläfst....

Möchte ich das es nie aufhört....

 

Wenn du mich umarmst....

Möchte ich heulen....

 

So nah...geht mir jede deiner Berührungen....

Du hast mich berührt...

Meine Seele...mein Herz....

 

 

 

Angst 07.04.04

Angst....

Als es begann...

Hatte ich Angst...

 

Große Angst...

Angst dich anzusprechen...

Angst ein Nein zu hören...

 

Ich hatte Angst...

Angst...nicht in deine Welt zu passen...

Angst das es vorbei ist...bevor es begonnen hat...

 

Große Angst....

Angst dich an mich ran zu lassen...

Angst dir etwas von mir Preis zu geben....

 

Ich hatte Angst....

Das du so bist wie alle anderen...

Angst....das du mich auslachst....

 

Große Angst...

Angst dein Spielzeug zu sein...

Angst...wieder leiden zu müssen....

 

Ich hab doch schon soviel gelitten...

 

Angst...

Vor deiner ersten Berührung....

Angst vor dem ersten Kuss....

 

Große Angst...

Angst mich fallen zu lassen...

Angst...mit dir zu schlafen...

 

Angst....

Das du mich fallen lässt...

So große Angst...

 

All die Ängste...

Hab ich überwunden....

 

Jetzt hab ich nur noch eine Angst...

Angst...das du es dir anders überlegst...

Mich nicht mehr wieder sehen willst...

Nicht mehr anrufst....

 

 

 

Vermissen 07.04.2004

 

Ich vermisse dich...

Ich bin keine 10 min weg....

Und ich vermisse dich schon jetzt...

 

Ich vermisse dich....

Ich bin nun 4 Stunden weg....

Und ich vermisse dich noch mehr...

 

Ich vermisse dich....

Wo wir doch grade erst telefoniert haben....

Und ich vermisse dich noch viel mehr....

 

Ich vermisse dich....

Ich bin doch erst einen Tag von dir getrennt....

Mein Herz schmerzt....weil ich dich soooo wahnsinnig vermisse!

 

 

Wolke7  07.04.04

 

Wolke 7...

nennt man es... wenn man verliebt ist!

 

Ich...sitze auf einer Wolke7...

aber...ich sitze da nicht allein...

 

Auf meiner Wolke...

ist platz für zwei!

 

Meine Wolke7...

steigt Tag für Tag....

höher!

 

Komm mit auf meine Wolke 7...

schließlich....kann ich nur durch dich...

mit ihr höher fliegen....

 

 

Halt dich fest!

Denn wenn wir fallen....

gibt uns das den Rest!

 

Denn der Sturz....

wird verdammt tief sein....

 

Aber der Gedanke....daran...

soll nur Schein sein!

 

Denn meine Wolke 7....

die wird immer höher fliegen....

 

So lange wir uns weiter...

verlieben...!

 

 

 

 

 

 


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!