Es heisst zwar das die Erzieher Ausbildung nur 3 Jahre geht, aber es sind im Grunde genommen 4 Jahre. Die meisten vergessen das Vorpraktikum im Kindergarten oder Kinderheim. Oder die andere Moeglichkeit die einjaehrige Hauswirtschaftsschule zu besuchen. Ohne diese beiden Wege kommt man erst garnicht in die Ausbildung rein. Ich habe mich fuer die Einjaehrige Hauswirtschaftsschule entschlossen. Ich besuche die  Liebfrauenschule in Geldern. Diese sagten mir gleich beim Aufnahmegespraech das sie lieber ihre Hauswirtschaftsschueler in die Erzieher Ausbildung aufnehmen. Gesagt getan. Ich lernte dort sehr nuetzliche Sachen, aber auch Sachen wo ich beinahe im Unterricht einschlief *gaehn*. Geraete & Maschinenlehre z.b. wie benutze ich einen Herd und was fuer verschiedene Mirkrowellen gibt es. Na ja auch dieses Jahr ging vorbei. Und ich musste mich tatasaechlich noch mal bewerben an dieser Schule fuer die Erzieher Ausbildung. Die naechste Stufe hieß also Fachschule fuer Sozialpaedagogik, oder liebevoll auch FSP - Klasse genannt. Das erste Jahr bestand aus Schule und ein bisschen Praxis. Und zwar in dieser Rheihenfolge: 1 Tag im Kindergarten , dann jede Woche ein Praxis Tag. Dann  ein 2 Woechiges Vertiefungspraktikum, wieder jede Woche einen Praxis Tag und dann noch mal ein Projektwochen Praktikum fuer ca. 3 Wochen. Also irgendwie reicht das bei weitem nicht aus um die Kinder dann richtig kennen zu lernen. Und dann noch diese Kurzplanungen fuer die Angebote jede Woche. Und wenn eine Lehrerbesuch anstand (davon gab es drei im Jahr) dann eine Großplanung. *wuerg* Also ich muss schon sagen den Schreibkram habe ich gehasst und hasse ich noch! Nun ja diese Jahr ging auch vorbei und wir kamen in die Oberstufe. Da hatten wir gleich am Anfang des neuen Schuljahres ein 8 Woechiges Blockpraktikum, im Kinderheim. Die Einrichtungen suchten wir Schueler uns selbst aus. Das war bisher das beste in der Ausbildung und brachte auch endlich den noetigen Einblick und ein bißchen Erfahrungen fuer jeden. Aber leider gingen die 8 Wochen rum und es folgte wieder Schule die von einem Praxistag in der Woche (Übrigens nach der Schule noch) gefolgt war. Jeder Schueler musste den Rest des Jahres eine Jugendgruppe leiten. Na super wieder diese Planungen *grummel* aber auch das machte mir großen Spaß. Und dann kamen die Abschlußpruefungen.

Fortsetzung :

Die Abschlußprüfungen habe ich dann auch hinter mich gebracht. Sie bestanden aus drei Schirftlichen Klausuren. In Medienerziehung (ihr glaubt es kaum das Thema waren die Pokemons*gg*), in Erziehungswissenschaft und in Spielerziehung. Nach dem die vorbei waren hatte ich erst mal ausgedehnte Ferien *smile* aber ich machte dann 3 Wochen lange eine Kinder Ferienfreizeit, denn Praxis kann man nie genug haben. Aber auch weil ich im letzten Jahr der Ausbildung, dem Anerkennungs jahr nur 14 Tage Krankfeiern darf und für den Fall eines Falles *gg* kann ich mir diese drei Wochen anrechnen lassen. Denn ansonsten müsste ich diese Krankheitstage nach holen oder das Jahr noch mal machen, und wer will das schon. Tja ab dem 1.8.2001 fing ich dann also mein Anerkennungsjahr in einem Kinderheim an. Da mein Arbeitsplatz 120km von Ka-Li weit weg war, wohnte ich also in dieser Einrichtung immer wenn ich Arbeiten musste. Das Anerkennungsjahr fing locker an. Man hat in den ganzen 12 Monaten insgesamt vier Wochen Blockuntericht, jedoch nicht am Stück. Die erste Woche war im September, und bracht überhaupt nix für mich!!! Denn der Lernstoff war nur auf den Kindergarten ausgerichtet! *super*Grummel* naja die zweite Woche war im Oktober und war auch net besser, denn in der Woche haben wir den Tag der offenen Tür in unserer Schule vorbereitet. Tja die dritte Woch im Januar 2002 bestand aus sinnlosen ausflügen meiner Meinung nach! Und die vierte Woche folgte im April des Jahres! Jedoch haben  wir dann ein Art Klassenfahrt geplant die eine Fortbildung ist *super* schon wieder Geld ausgeben 95 Euro *Mmmpf* Na ja dann ist dieses Jahr von Kleingruppentreffen begleitet. Das heisst ca. jeden Monat oder auch jeden zweiten treffen sich ein paar Schüler , in meinem Falle alle Heim Praktikanten mit der Praxislehrerin für ca. 2-3 Stunden. Dort wird dann über die Schwerpunkt Arbeit gesprochen! Und den Beruf ansich. Na ja da wir am Anfang eine 4 Kopf große gruppe waren (zur zeit nur noch drei) ließ die Lehrerin uns viel Zeit. .... Zuviel zeit! Denn jetzt kamen wir kaum noch nach mit dem Arbeiten. Weiter ist das Jahr mit drei Praxis Besuchen Begleitet. Beim ersten Treffen schaut die Praxislehrerin sich die Einrichtung an. Und beim 2 und 3 besuch mich *gg* das heisst ich muss dann Angebote mit den Kindern machen. Den 1 und 2 Besuch habe ich hinter mir *Gottseidank* der 3 und (hoffentlich letzte) sollte im Mai sein. Tja dann muss auch die Einrichtung die Beruteilung zur Schule schicken. Und ich habe dann am 9 & 10 Juli diesen Jahres Koloquium! Das ist die letzte und Entscheidende Prüfung! Vor einem Gremium werde ich auf gut Deutsch versuchen mich nicht um " Kopf und kragen" zu reden. Es ist eine Art Pädagogisches Gespräch im Rückblick auf mein Anerkennungsjahr *zitter* davor graut es mir ja schon nun ja! Kopf hoch ich habe nur 4 Monate vor mir! Dann bin ich hoffentlich mit allem Fertig!

Und das wichtigste ist dann, das ich einen Job in einer anderen Einrichtung bekomme. Also auf in den Kampf *STURM AN DIE FRONT*

 

 

Fortsezung Nr.3

 

So, nun habe ich am 10.7.02 mein Kolloqium gehabt...

Und ich habe bestanden! *freu* Somit ist meine Ausbildung beendet und ich bin nun Offiziel "Staatlich anerkannte Erzieherin". Es war ein harter Weg bis hier hin aber er hat sich glohnt. Nur leider bin ich somit zum 1.8.02 auch Arbeitslos. In der Einrichtung wo ich bisher war wollte ich nicht bleiben aus Privaten Gründen, und eine neue Stelle habe ich bisher noch nicht. Aber ich bin zuversichtlich! Bin schließlich nun soweit gekommen, dann werde ich das auch noch schaffen. 

*WINK* bis dann wenn ihr Fragen dazu noch habt, dann schreibt mir einfach eine

Email

 

 

 


Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!